Chirotherapie

Häufige Ursache von Schmerzen und Verspannungen sind Blockierungen (Bewegungsstörungen) an Wirbelsäule und Gelenken.

Die Zusatzbezeichnung Chirotherapie erhält ein Arzt, wenn er ausreichend lange theoretische und praktische Ausbildungen bei der Deutschen Gesellschaft für manuelle Medizin absolviert hat.

Die körperliche Untersuchung sollte bereits unter Einbeziehung der Kriterien der Chiropraxis erfolgen, um mögliche Blockaden als Ursache der Beschwerden zu erkennen. Durch gezielte Manipulation werden die blockierten Wirbelgelenke oder die peripheren Gelenke behandelt. Die Notwendigkeit einer medikamentösen Therapie nach Anwendung einer erfolgreichen Chirotherapie ist dann einzelfallabhängig.